Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Kieferorthopädie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Kieferorthopädie 34 (2020), Nr. 3     21. Sep. 2020
Kieferorthopädie 34 (2020), Nr. 3  (21.09.2020)

BIOMECHANIK, Seite 279-287


12-Jahr-Molaren effektiv überstellen
Schwindling, Franz-Peter
Zweite Molaren zeigen bisweilen zwei unangenehme Eigenschaften: Zum einen brechen sie, insbesondere im Oberkiefer, bukkal vom ersten Molaren durch, sodass auch eine Nonokklusion die Folge sein kann; zum anderen fehlt für eine therapeutische Intervention oft der Platz, wenn der bukkale Korridor im Molarenbereich sehr schmal und unzugänglich ist. Eine einfache, schnelle und effektive Einstellung der zweiten Molaren ist daher wünschenswert und soll im folgenden Beitrag besprochen werden.

Schlagwörter: Nonokklusion, zweiter Molar, statisch bestimmtes Kräftesystem, Kragarm, Überstellung, Bukkalstand, Kraftangriffspunkt, Einpunktkontakt, V-Biegung, Hammerheadzange, Toe-in-Biegung, Kraftwirkungslinie, Verankerung, Lingualbogen
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export