We are using cookies to implement functions like login, shopping cart or language selection for this website. Furthermore we use Google Analytics to create anonymized statistical reports of the usage which creates Cookies too. You will find more information in our privacy policy.
OK, I agree I do not want Google Analytics-Cookies
Kieferorthopädie
Login:
username:

password:

Plattform:

Forgotten password?

Registration

Dear readers,

our online journals are moving. The new (and old) issues of all journals can be found at
www.quintessence-publishing.com
In most cases you can log in there directly with your e-mail address and your current password. Otherwise we ask you to register again. Thank you very much.

Your Quintessence Publishing House
Kieferorthopädie 33 (2019), No. 4     12. Dec. 2019
Kieferorthopädie 33 (2019), No. 4  (12.12.2019)

Page 365-376, Language: German


Ist der Einsatz des Funktionsreglers Typ II nach Fränkel in der modernen Kieferorthopädie noch zeitgemäß?
Schäfer, Maria / Stahl, Franka / Stern, Sarah
Zur Therapie der Klasse II/1 bietet die moderne Kieferorthopädie unterschiedliche Behandlungsphilosophien und ein breites apparatives Behandlungsspektrum für Behandlungen im frühen und späten Wechselgebiss sowie im jugendlich permanenten Gebiss. Der Artikel beschäftigt sich mit der Frage, ob der Funktionsregler Typ II (FR II) nach Fränkel neben Aktivator, Twinblock und Co. noch eine klinische Relevanz bei der Therapie vom Klasse-II/1-Patienten hat. In einer kontrollierten klinischen Studie mit 23 Patienten sollten die dentalen und funktionsbezogenen Behandlungseffekte einer Frühbehandlung mittels FR II und begleitender myofunktioneller Therapie bei Kindern mit einem nicht KIG-relevanten Overjet < 9 mm (KIG: kieferorthopädische Indikationsgruppen) untersucht werden. Der positive Overjet und die anteriore Zahnbogenlänge konnten innerhalb der Frühbehandlung signifikant reduziert und die orofazialen Dysfunktionen deutlich reduziert werden. Der FR II nach Fränkel eignet sich somit v. a. für die Frühbehandlung von Patienten mit Angle-Klasse II/1 und orofazialen Fehlfunktionen.

Keywords: Funktionskieferorthopädie, Funktionsregler, Frühbehandlung, Dysfunktion, Klasse II/1
fulltext (no access granted) Endnote-Export