Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Kieferorthopädie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Kieferorthopädie 33 (2019), Nr. 1     7. Mär. 2019
Kieferorthopädie 33 (2019), Nr. 1  (07.03.2019)

TECHNOBYTES, Seite 55-63


Virtuelle Planung und Herstellung von Inhouse-Alignern mit ArchForm
Erläuterung des digitalen Prozesses anhand eines Fallbeispiels
Eigenwillig, Philipp / Chhatwani, Sachin / Jungbauer, Rebecca
Die kieferorthopädische Behandlung mittels Alignern stellt eine ästhetische Behandlungsalternative im Vergleich zu herkömmlichen festsitzenden Apparaturen dar. Mithilfe der ArchForm-Software (Fa. ArchForm Inc., CA, USA) und 3-D-Druckverfahren ist es möglich, die virtuelle Planung und die Fertigung der Aligner im Praxislabor selbst vorzunehmen. Dadurch erhält der Kieferorthopäde die volle Kontrolle über den Planungs- und Herstellungsprozess. Anhand eines Fallbeispiels wird der digitale Workflow mit der Software erläutert.

Schlagwörter: digitale Kieferorthopädie, Aligner, 3-D-Druck, virtuelles Set-up
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export