We are using cookies to implement functions like login, shopping cart or language selection for this website. Furthermore we use Google Analytics to create anonymized statistical reports of the usage which creates Cookies too. You will find more information in our privacy policy.
OK, I agree I do not want Google Analytics-Cookies
Kieferorthopädie
Login:
username:

password:

Plattform:

Forgotten password?

Registration

Dear readers,

our online journals are moving. The new (and old) issues of all journals can be found at
www.quintessence-publishing.com
In most cases you can log in there directly with your e-mail address and your current password. Otherwise we ask you to register again. Thank you very much.

Your Quintessence Publishing House
Kieferorthopädie 32 (2018), No. 1     5. Mar. 2018
Kieferorthopädie 32 (2018), No. 1  (05.03.2018)

Page 7-15, Language: German


Herstellung von Operationssplinten mittels CAD/CAM-Verfahren
Bei operativer Verlagerung des Unterkiefers
Krey, Karl-Friedrich / Darkazanly, Nawras / Kaduk, Wolfram
In der orthognathen Chirurgie ist die Festlegung der Kieferrelation und der relativen operativen Verschiebungen der Kiefer ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Dies geschieht durch eine Modelloperation, als deren Ergebnis Splinte diese neuen Positionen definieren. Anhand eines Fallbeispiels einer Unterkieferverlagerung wird die virtuelle Konstruktion und Herstellung von 3-D-gedruckten OP-Splinten hier beschrieben. Nach der präoperativen Ausformung wurden Modelle in zentrischer Relation mittels 3-D-Scanner digitalisiert. In einer virtuellen Planung wurde die Verlagerung des Unterkiefers im Fernröntgenseitbild simuliert sowie an den virtuellen Modellen vorgenommen. Im ersten Schritt wurden ein Zentriksplint sowie später ein Zielsplint konstruiert. Diese wurden dreidimensional mit einem biokompatiblen Photopolymer ausgedruckt und konnten zur Positionierung in der OP verwendet werden. Mittels des Zentriksplints wurde eine Fixierung des proximalen gelenktragenden Abschnitts vorgenommen. Die Verlagerung erfolgte mit einer minimalinvasiven supraforaminalen Osteotomie.

Keywords: CAD/CAM-Splinte, orthognathe Chirurgie, 3-D-Druck
fulltext (no access granted) Endnote-Export