Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Kieferorthopädie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Kieferorthopädie 31 (2017), Nr. 2     30. Juni 2017
Kieferorthopädie 31 (2017), Nr. 2  (30.06.2017)

REPETITORIUM, Seite 187-197


Orthopantomogramm (OPG) - Teil 2
Bock, Jens Johannes
Die Panoramaschichtaufnahme ist ein unverzichtbarer Teil der kieferorthopädischen Diagnostik. Dank dieser radiologischen Technik ist eine gute Übersicht der dentalen und ossären Strukturen des stomatognathen Systems möglich. Der verantwortungsvolle Einsatz des Orthopantomogramms erlaubt eine signifikant verbesserte Diagnostik und Verlaufskontrolle der Gebissentwicklung. Nach einer klinischen Untersuchung und Feststellung einer rechtfertigenden Indikation liefert das Röntgenbild wesentliche Informationen in allen Phasen der Gebissentwicklung.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export