Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Kieferorthopädie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Kieferorthopädie 31 (2017), Nr. 1     27. Feb. 2017
Kieferorthopädie 31 (2017), Nr. 1  (27.02.2017)

Seite 37-44


Subjektive Bildqualität und Anwendbarkeit strahlenreduzierter DVT-Datensätze
Erste Untersuchungsergebnisse
Ludwig, Björn / Hourfar, Jan
Für die Zahnmedizin wurde 1998 die Technologie der digitalen Volumentomografie (DVT) erstmals beschrieben, erste Geräte kamen 2001 auf den Markt. Im Rahmen der weiteren Entwicklung wird besonderer Wert auf eine reduzierte Strahlenbelastung für den Patienten gelegt, wobei die Bildqualität nicht leiden darf. In diesem Beitrag wird die Bildqualität bei Anwendung strahlenreduzierter DVT-Datensätze anhand von Fallbeispielen dargestellt und diskutiert.

Schlagwörter: Dentale Volumentomografie, DVT, Strahlenbelastung, Bildqualität, Eckzahnverlagerung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export