Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Kieferorthopädie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Kieferorthopädie 30 (2016), Nr. 3     15. Nov. 2016
Kieferorthopädie 30 (2016), Nr. 3  (15.11.2016)

ORALE ENTWICKLUNGSBIOLOGIE, Seite 259-272


Pränatale Gesichtsentwicklung
Radlanski, Ralf J.
In diesem Beitrag werden die Grundzüge der vorgeburtlichen Embryonal- und Fetalentwicklung des menschlichen Gesichts dargestellt. Die Faltungsvorgänge mit ihren typischen Hoch- und Tiefreliefs, die auf regional unterschiedlich schnelles Gewebewachstum zurückgehen, sind die Grundlage für die weitere Entwicklung des Gesichts. Dem knorpeligen Skelett kommt, bevor die Bildung der Knochen einsetzt, eine besondere Bedeutung bei der Dynamik der Proportionsänderungen des Gesichts zu. Die unterschiedlichen Modi beim Entstehen einer Lippenspalte und einer Gaumenspalte werden als Folge der embryonal ablaufenden Vorgänge verständlich. Die Entstehung der Maxilla und der Mandibula, sowie die Bildung und Ausrichtung der orofazialen Muskulatur sind Folgen der Entwicklungsbewegungen im Gesicht zur embryonalen und fetalen Zeit der Entwicklung.

Schlagwörter: Embryonalentwicklung, Fetalentwicklung, pränatale Craniomorphogenese
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export