Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Kieferorthopädie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Kieferorthopädie 30 (2016), Nr. 2     21. Juni 2016
Kieferorthopädie 30 (2016), Nr. 2  (21.06.2016)

Seite 135-140


Schrittweises Bite Jumping bis zum frontalen Kreuzbiss bei der Herbst-Behandlung
Pancherz, Hans
Bei der Herbst-Behandlung des Distalbisses scheint die schrittweise Vorverlagerung des Unterkiefers (Bite Jumping), bis zum überkorrigierten frontalen Kreuzbiss (Klasse III), ein vorteilhaftes Verfahren zu sein, um nach der Behandlung eine stabile Klasse-I-Okklusion und einen normalen Overjet sicherzustellen sowie die Retentionszeit zu verkürzen. Die Methode ist klinisch zuverlässig, komplikationsarm und von den Patienten gut akzeptiert.

Schlagwörter: Herbst-Apparatur, Distalbiss-Behandlung, Klasse-III-Bite-Jumping, schrittweise Unterkiefer-Vorverlagerung, frontaler Kreuzbiss, stabiles Ergebnis
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export