Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Kieferorthopädie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Kieferorthopädie 24 (2010), Nr. 4     1. Nov. 2010
Kieferorthopädie 24 (2010), Nr. 4  (01.11.2010)

Seite 249-256


Korrektur eines Deckbisses mit einseitiger Prämolarenextraktion mittels Invisalign und Langzeitstabilität des Ergebnisses
Schott, Timm Cornelius / Göz, Gernot
Ein 29-jähriger Patient mit ausgeprägtem Deckbiss und Gingivakontakt im Ober- und Unterkiefer sowie Engständen und Mittenabweichung wurde mit einseitiger Prämolarenextraktion im Oberkiefer mittels Invisalign therapiert. Im Verlauf der 19-monatigen Therapie konnte eine weitgehend physiologische Frontzahnbeziehung in sagittaler und vertikaler Ebene hergestellt, die Zahnbögen ausgeformt, die Extraktionslücke geschlossen und die Mittenabweichung korrigiert werden. Auch sechs Jahre nach Abschluss der aktiven Behandlung zeigte sich ein weitgehend stabiles Behandlungsergebnis.

Schlagwörter: Invisalign, Deckbiss, Extraktionsfall, Langzeitstabilität
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export